Im vorangegangenen Artikel habe ich über die Lösung meiner WLAN-Probleme mit Hilfe eines Access Points von Ubiquiti berichtet. Zur Installation und Konfiguration wird die Unifi-Controller Software benötigt.
Er bietet daneben sehr umfangreiche Möglichkeiten der Auswertung, die sehr schick aufbereitet werden. Um diese Funktion nutzen zu können, muss der Unifi-Controller permanent laufen. Daher habe ich mich dazu entschieden, diesen auf meiner Synology DiskStation zu installieren.

Als NAS (Network Attached Storage) kommt bei mir derzeit eine Synology DiskStation DS918+ * zum Einsatz.

1. Synology DiskStation vorbereiten

Bevor wir starten können, müssen wir einmal überprüfen ob deine Synology DiskStation die Anwendung Docker unterstützt. Hierzu gehst du im DiskStation Manager (DSM) in das Paket-Zentrum und suchst oben links nach Docker. Erscheint das entsprechende Paket ist alles fein, andernfalls unterstützt deine DiskStation diese Anwendung nicht. Dann kannst du den Unifi-Controller alternativ z.B. auf einem Raspberry Pi installieren oder aber du kaufst den Unifi Cloud Key *.

Docker erlaubt dir, eine Anwendung in einem Container laufen zu lassen. Der große Vorteil ist, das mit der Installation einer Anwendung in einem Docker Container alle notwendigen Bestandteile der Anwendung in diesem Paket bereits enthalten sind.

Im Paketzentrum installierst du die Docker Anwendung und öffnest diese direkt. Es erscheint ein Willkommensbildschirm mit einführenden Hinweisen, den du oben rechts schließen kannst.

2. Unifi Controller installieren

In der Docker Anwendung gehst du auf den Menüpunkt Registrierung und suchst nach dem Begriff ‘unifi’. Hier wählst du den Eintrag jacobalberty/unifi aus und klickst auf Download oben links. Danach wählst du noch die Version (Tag) latest und das etwa 700 MB große Paket wird heruntergeladen. Nach erfolgreicher Installation erscheint unter Abbild der neue Container, den du startest.

3. Unifi Controller konfigurieren

Allgemeine Einstellungen

Zuerst gibst du dem Container einen sprechenden Namen, z.B. UnifiController. Damit der Container nicht zuviele System-Ressourcen anfordert und verbraucht, setzt du das Häkchen bei Ressourcenbeschränkung aktivieren und wählst Mittel und trägst einen Speichergrenzwert von 1024 MB ein. Danach klickst du auf Erweiterte Einstellungen.

Erweiterte Einstellungen

Unter diesem Punkt aktivieren wir lediglich den automatischen Neustart, damit der Container nach einem Neustart der DiskStation ebenfalls wieder gestartet wird.

Volume

Auf diesem Reiter wird der Docker Speicherort auf der Synology DiskStation gemappt. Unter Volume –> Ordner hinzufügen wählst du das Docker Verzeichnis aus und erstellst hier einen neuen Ordner (unifi). Nach der Auswahl trägst du im Feld Mount-Pfad noch den eben erstellten Ordner /unifi ein.

Netzwerk

Unter Netzwerk haken wir Dasselbe Netzwerk wie Docker Host verwenden an, damit wir den Unifi Controller unter der gleichen IP Adresse erreichen wie die DiskStation.

Umgebung

Hier änderst du nur die folgenden zwei Einträge auf false:

  • BIND_PRIV
  • RUNAS_UID0

Damit ist die Konfiguration des Unifi Controllers abgeschlossen. Es wird noch eine kurze Zusammenfassung angezeigt und mit dem Klick auf Übernehmen wird der Container gestartet.

3. Synology Firewall konfigurieren

Damit der Unifi Controller über den Port 8443 tatsächlich auch erreichbar ist, muss die Synology Firewall noch entsprechend konfiguriert werden. Systemsteuerung –> Sicherheit –> Firewall

Unter Firewall Profil klickst du hierzu auf Regeln bearbeiten. Unter Ports unter Benutzerdefiniert erstellst du für TCP und UDP folgende Einträge:

  • TCP: 8080, 8443, 8843, 8880, 6789
  • UDP: 3478, 10001

Nun sollte der Unifi Contoller unter der IP Adresse deiner Synology DiskStation und Port 8443 erreichbar sein.

Die (Erst-)Konfiguration des Unifi Controllers habe ich im Beitrag Ubiquiti Unifi Access Points als Lösung für meine WLAN Probleme beschrieben.

Tipp: Damit deine Unifi Geräte eingebunden werden können und vom Unifi Controller gefunden werden, musst du bei den einzelnen Geräten den setinform Befehl aufführen:

setinform http://IP-Adresse-Unifi-Controller:8080/inform

4. Unifi Controller updaten

Auch der Unifi Controller wird in regelmäßigen Abständen geupdated. Das Update ist jedoch nicht so einfach wie man es normalerweise gewohnt ist. Es gibt kein Auto-Update und man kann auch nicht einfach einen Installationsprogramm im derzeit aktuellen Container laufen lassen.

Zuerst machst du im Unifi Controller zur Sicherheit ein Backup. Dieses kannst du unter Einstellungen –> Wartung –> Backup über den Button Backup herunterladen.

Danach lädst du im Docker die neueste Version von Unifi-Controller herunter, wie bei der ursprünglichen Installation auch.

Wenn der Download beendet ist, wechselst du im Docker auf Container:

  • den Container stoppen
  • warten bis der Container gestoppt ist
  • über Aktion –> Inhalt löschen (Alle Einstellungen und Daten sind im gemapptem Ordner noch vorhanden)
  • danach den Container wieder starten und er ist geupdated

Der Beitrag gehört zu einer Artikelserie:

Kein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.